Verschiedene aktuelle Themen - Zupforchester Essingen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles
Musikpatenschaften
im Zupforchester Essingen erfolgreich gestartet!

Musik ist Kommunikation auf internationaler Ebene und ermöglicht es, über Kulturen, Religionen und Sprachen hinweg Brücken zu bauen und Integration zu erleichtern.

Mit einem Aufruf im Amtsblatt zur Suche nach sog. „Musikpaten“ hat das Zupforchester Essingen ein Projekt gestartet, das Kindern und Jugendlichen aus Flüchtlings- und Asylbewerberfamilien in Essingen Musikunterricht aus unserem vereinsinternen Angebot ermöglichen soll.
 
Spontan haben sich Ulla und Alfred Fuchs aus Essingen als erste Musikpaten gemeldet und bereit erklärt, mit einer großzügigen Spende zwei Schülern die Hälfte der Unterrichtsgebühren für ein ganzes Jahr zu finanzieren. Darüber hinaus hat das Ehepaar Fuchs eine Mandoline und eine Gitarre für dieses Projekt zur Verfügung gestellt.
Ein Glücksfall für den 13-jährigen Odai Aldib aus Syrien, der sich nach dem Besuch einer Orchesterprobe des Zupforchesters sofort für die Mandoline begeistert hat und nun als erster Schüler in den Genuss dieser Förderung kommt.
 

Odai lebt erst seit Mitte September mit seinen Eltern und seinem 17-jährigen Bruder in Essingen. In seiner Heimat hat er bereits fortgeschrittene Kenntnisse auf der Oud – einer arabischen Laute – erworben, was sich für das Erlernen der Mandoline natürlich als großer Vorteil erweist.

Seine Lehrerin Denise Wambsganß, die den Unterricht für Odai noch stundenweise unentgeltlich aufstockt, äußert sich sehr lobend über ihren begabten und motivierten Schüler.

Wir würden uns freuen, wenn sich weitere Förderer finden ließen, die als Musikpaten mit einer Spende weiteren Kindern und Jugendlichen aus Asylbewerber- und Flüchtlingsfamilien den Zugang zur Musik ermöglichen.
 
Interessierte melden sich bitte bei Elke Wambsganß, Tel. 06347-1204 – E-Mail: elke.wambsganss@t-online.de
 
Ihre Spende kann steuerlich geltend gemacht werden, als gemeinnütziger Verein stellen wir Ihnen gerne eine Spendenquittung aus.
Kursprojekt „Saitenwechsel“

Umstieg von der Geige oder Gitarre zur Mandoline

Mit dem Ziel, noch weitere Mitspieler im Orchester zu gewinnen und vor allem neue Freunde für das Mandolinenspiel zu begeistern, bieten wir mit unserem neuen Kursprojekt unter dem Motto „Saitenwechsel“ Umsteigerkurse speziell für Geigen- und Gitarrenspieler/innen oder Geigen-/Gitarrenschüler an. Angesprochen sind Interessierte und Neugierige aus diesem Personenkreis (Jugendliche und Erwachsene), die - vielleicht auch nach jahrelanger Pause - gerne einmal etwas Neues ausprobieren oder sich musikalisch neu orientieren möchten.
 
Da die Geige und die Mandoline die gleiche Stimmung aufweisen (Quintenstimmung G-D-A-E), bietet insbesondere für (ehemalige) Geiger/innen ein Wechsel zur Mandoline besondere Anreize. Ein Umlernen der technischen Handhabung der Mandoline ist für Geiger/innen nahezu problemlos möglich, schnelle Erfolgserlebnisse sind daher garantiert.
 



Auch der Umstieg von der Gitarre zur Mandoline stellt als neue und interessante Herausforderung eine reizvolle Alternative dar und ist relativ schnell realisierbar.

Schwerpunkt des Kurses ist die praktische Handhabung des Instruments, bei der bereits einfache Grundtechniken des Mandolinenspiels vermittelt werden. Dadurch wird den Teilnehmern ermöglicht, sich durch eigene Anschauung in Ansätzen mit dem Instrument vertraut zu machen.

Im Anschluss an einen solchen "Schnupperkurs" steht der individuelle Einstieg in den vereinsinternen Instrumentalunterricht für Mandoline offen, mit der Perspektive, sich nach einer gewissen Grundausbildung in die Orchestergemeinschaft integrieren zu können.

Kursleiterin und Dozentin ist die Konzertmandolinistin und Mandolinenpädagogin Denise Wambsganß, die dem Zupforchester Essingen auch als musikalische Leiterin vorsteht.

Info und Anmeldung bei Elke Wambsganß
Tel. 06347/1204, E-Mail: elke.wambsganss@t-online.de
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü